Sunova - Flat roof Solar Power

Wir suchen SUNOVA Dachscouts!

Unser Vorsprung

... in der Stabilität der Solar-Power-Systeme

SUNOVA verbindet ihre Unterkonstruktionen direkt mit der Dachhaut. Dadurch steigert sich die Sogsicherheit um ein Vielfaches, das Solarkraftwerk hält selbst höchsten Windlasten stand. PV-Systeme, die nicht fixiert sind, können bei starkem Windeinfluss verrutschen und dadurch die Dachhaut so stark mechanisch beanspruchen, dass sie einreißt. Bei SUNOVA bleiben die Systeme garantiert an der Stelle, an der sie installiert wurden.

Die zuverlässige Standsicherheit der SUNOVA-Befestigungssysteme wurde von verschiedenen unabhängigen Prüfanstalten getestet. Die Staatliche Materialprüfungsanstalt Darmstadt prüfte die SUNOVA-Profilhalter auf ihre Belastbarkeit, das renommierte I.F.I. Institut in Aachen, dessen Prüfverfahren im Windkanal internationalen Anklang finden, bestätigte die windsogsichere Standfestigkeit des gesamten Solarsystems. Die geprüfte Qualität veranlasst die SUNOVA GmbH zu Standsicherheits-Garantien für ihre Kunden, die bis dato ihres Gleichen suchen.

... im professionellen Umgang mit dem Flachdach

Das SUNOVA Flachdach-Solarsystem wird mittels hochpolymerer Profilhalter im bewährten Heißluft-Schweißverfahren auf die mechanisch befestigte Kunststoff-Dachbahn aufgeschweißt. Somit wird eine kraftschlüssige Verbindung zwischen Dachhaut und Unterkonstruktion hergestellt, ohne die Haut zu durchdringen oder im Falle einer späteren Demontage zu beeinträchtigen. SUNOVA vermeidet Durchdringungen der Abdichtung, da sie sich in der Regel negativ auf deren Qualität auswirken. Jede Dachperforation erfordert eine zusätzlich handwerklich hergestellte Eindichtung und ist deswegen ein potenzielles Dachdichtigkeits-Risiko. Ein undichtes Dach führt zu Folgeschäden in der Wärmedämmung, die Perforationen können Wärmebrücken darstellen oder den Brandschutz mindern. All diese Risiken entstehen mit einem SUNOVA-Solarsystem erst gar nicht.

Im Vergleich zu Klebetechniken, die empfindlich auf Schäleinflüsse reagieren, durch Weichmacher-Diffusion verseifen oder die Dachhaut chemisch angreifen, ist das innovative Heißluft-Schweißverfahren die perfekte Verbindungstechnik, um derartige Folgen 100%ig auszuschließen. Um Unverträglichkeiten zu vermeiden, achtet SUNOVA strikt und kompetent auf die Kompatibilität der Verbindungsmaterialien mit der Dachhaut: Beides weist die gleiche Kunststoff-Materialrezeptur auf.